Energieeffiziente Gebäude: Rat nimmt überarbeitete Richtlinie an

14.05.2018

Der Rat nahm heute die überarbeitete Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden an und schloss damit die letzte Phase des Gesetzgebungsverfahrens ab.

Die Richtlinie verbessert die Energieeffizienz von Gebäuden und schafft Anreize für Gebäuderenovierungen. Langfristig sollen damit die CO2-Emissionen des äußerst energieineffizienten Gebäudebestands in der EU spürbar gesenkt werden. Erreicht werden soll dies durch Förderung kostenwirksamer Renovierungen, Einführung eines Intelligenzindikators für Gebäude, Vereinfachung der Inspektionen von Heizungs- und Klimaanlagen sowie durch Steigerung der Elektromobilität, indem ein Rahmen für die Einrichtung von Stellplätzen für Elektrofahrzeuge geschaffen wird.

"Ich bin hoch erfreut, dass die Ministerinnen und Minister heute der Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden zugestimmt haben. Die Steigerung der Energieeffizienz von Gebäuden zählt zu den kostenwirksamsten Methoden, wenn es darum geht, die Lebensqualität für uns alle zu erhöhen. Sie trägt zum Übergang zu einer emissionsarmen Wirtschaft bei, die ihrerseits wieder Wirtschaftswachstum und Investitionstätigkeit anregt und Arbeitsplätze schafft."

Temenuzhka Petkova, Energieministerin der Republik Bulgarien

Lesen Sie die vollständige Pressemitteilung hier.

Weiter zur Tagungs- bzw. Sitzungsseite auf der Website des Rates der Europäischen Union.

Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, können Sie die Website besser nutzen.

Zustimmen Ablehnen Mehr