Umweltberichterstattungspflichten: Rat nimmt klarere Vorschriften an

14.05.2018

Foto: Europäischen Union


Der Rat hat heute einen Beschluss angenommen, mit dem die EU-Vorschriften für die Umweltberichterstattung gestrafft werden. Durch Änderung oder Streichung von Vorschriften, die nicht mehr anwendbar oder relevant sind, wird Rechtsklarheit geschaffen, die Transparenz erhöht und der Verwaltungsaufwand in den Mitgliedstaaten verringert.

"Bei dem heutigen Beschluss geht es um Bürokratieabbau und Vereinfachung. Ich bin hoch erfreut, dass die Ministerinnen und Minister dieser Überarbeitung der Rechtsvorschriften zugestimmt haben. Dadurch werden die Umweltberichterstattungspflichten klarer und effizienter."

Neno Dimov, bulgarischer Minister für Umwelt und Wasserwirtschaft

Lesen Sie die vollständige Pressemitteilung hier.

Weiter zur Tagungs- bzw. Sitzungsseite auf der Website des Rates der Europäischen Union.

Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, können Sie die Website besser nutzen.

Zustimmen Ablehnen Mehr