EU-Jugendorchester: Zukunft nach Einigung des Rates über die Finanzierung gesichert

31.01.2018

Foto: European Youth Orchestra


Die Botschafter der EU haben heute die am 25. Januar erzielte vorläufige Einigung mit dem Europäischen Parlament über die Finanzierung des Jugendorchesters der Europäischen Union gebilligt.

Durch die Einigung über die Finanzierung aus dem Programm Kreatives Europa ist die Zukunft des Jugendorchesters bis Ende 2020 gesichert. Als Teil der Einigung muss das Orchester seine Bemühungen in Bereichen wie Publikumsentwicklung, Sichtbarkeit und ausgewogene geografische Verteilung der Musiker verstärken und eine Verringerung seiner Abhängigkeit von der Finanzierung durch die Union anstreben.

"Die EU hat sichergestellt, dass das Jugendorchester weiterhin zu den besten seiner Art gehören wird. Das Jugendorchester besteht aus exzellenten und engagierten jungen Musikern, Dirigenten und Solisten aus der gesamten Union, auf das wir alle stolz sein können" sagte Boil Banov, bulgarischer Minister für Kultur und Präsident des Rates.

Lesen Sie weiter auf der Website des Rates der Europäischen Union.

Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, können Sie die Website besser nutzen.

Zustimmen Ablehnen Mehr