Erklärung der Hohen Vertreterin im Namen der EU zur Erklärung einiger Drittländer, sich den restriktiven Maßnahmen gegen die Demokratische Volksrepublik Korea anzuschließen

08.02.2018

Foto: Europäischen Union


Der Rat hat am 22. Januar 2018 den Beschluss (GASP) 2018/89 zur Änderung des Beschlusses (GASP) 2016/849 erlassen.

Mit dem Beschluss wird die in Anhang III des Beschlusses (GASP) 2016/849 enthaltene Liste der Personen und Einrichtungen, die restriktiven Maßnahmen unterliegen, geändert und es werden 17 Personen in den Anhang aufgenommen.

Lesen Sie weiter auf der Website des Rates der Europäischen Union.

Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, können Sie die Website besser nutzen.

Zustimmen Ablehnen Mehr