Förderung der Nutzung erneuerbarer Energien – Rat legt seinen Standpunkt fest

18.12.2017

Der Rat hat am 18. Dezember 2017 seinen Standpunkt zu einer Richtlinie über die Förderung der Nutzung von Energie aus erneuerbaren Quellen in der EU festgelegt. Dank dieser Einigung kann der Rat Verhandlungen mit dem Europäischen Parlament aufnehmen, sobald dessen Verhandlungsmandat festgelegt ist.

Die EU hat sich das Ziel gesetzt, bis 2030 mindestens 27 % ihres Gesamtenergieverbrauchs aus erneuerbaren Quellen zu decken. Mit der genannten Richtlinie, die den Leitlinien des Europäischen Rates vom Oktober 2014 entspricht, wird dieses verbindliche Ziel bekräftigt und es werden geeignete Rahmenbedingungen und Instrumente für vorgegeben, damit es erreicht werden kann.

Die neue Rechtsvorschrift stellt auf die Bereiche Bioenergie, Nachhaltigkeit, Verkehr, Elektrizität, Wärme und Kälte ab, wobei insbesondere die Stärkung der Verbraucher im Mittelpunkt steht. Ein zentrales Element im Standpunkt des Rates besteht darin, die Nutzung erneuerbarer Energieträger durch die Verbraucher zu erleichtern und zu steigern.

Lesen Sie weiter auf der Website des Rates der Europäischen Union

 

Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, können Sie die Website besser nutzen.

Zustimmen Ablehnen Mehr