Luis de Guindos zum Vizepräsidenten der Europäischen Zentralbank ernannt

22.03.2018

Foto: Europäischen Union


Heute hat der Europäische Rat Luis de Guindos für eine nicht verlängerbare Amtszeit von acht Jahren zum Vizepräsidenten der Europäischen Zentralbank ernannt.

Als neuer Vizepräsident wird er am 1. Juni 2018 die Nachfolge von Vítor Constâncio antreten.

Beschlossen wurde die Ernennung nach Anhörung des Europäischen Parlaments und des Rates der Europäischen Zentralbank.

Am 20. Februar hatte der Rat "Wirtschaft und Finanzen" eine entsprechende Empfehlung an den Europäischen Rat abgegeben und damit die Ernennung von Luis de Guindos bestätigt, nachdem die Euro-Gruppe tags zuvor erklärt hatte, dass sie die Kandidatur unterstützt.

Lesen Sie weiter auf der Website des Rates der Europäischen Union.

Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, können Sie die Website besser nutzen.

Zustimmen Ablehnen Mehr