Am 12. Januar findet eine gemeinsame Sitzung - Kollegium der Kommissionsmitglieder und bulgarische Regierung - statt

08.01.2018

Fhoto:EU2018BG


Das Kollegium der Kommissionsmitglieder und die bulgarische Regierung werden am 12. Januar im Nationalen Kulturpalast (NDK) eine gemeinsame Sitzung abhalten. Parallel dazu finden drei Cluster-Treffen zu Schwerpunkthemen des bulgarischen Ratsvorsitzes und der EU-Agenda statt. In diesem Zusammenhang sollen folgende zentrale Fragen diskutiert werden: auswärtige Angelegenheiten, Sicherheit und Verteidigung, Migration und Justiz; integratives, stabiles und bürgernahes Europa; wettbewerbsfähiges, innovatives und digitales Europa. Die wichtigsten Referenten auf den drei Treffen werden Ekaterina Zaharieva und Tomislav Dontschev, stellvertretende Ministerpräsidenten, sowie Ministerin Lilyana Pavlova sein.

Unmittelbar nach den Diskussionen findet eine gemeinsame Sitzung des Kollegiums der Kommissionsmitglieder und der bulgarischen Regierung statt, an der MP Boyko Borissov und der Präsident der Europäischen Kommission Jean-Claude Juncker teilnehmen werden. Dabei sollen die Diskussionsergebnisse präsentiert werden. Der Präsident der Europäischen Kommission Jean-Claude Juncker und Ministerpräsident Borissov werden eine gemeinsame Pressekonferenz geben.

Das Besuchsprogramm des EK-Präsidenten Jean-Claude Juncker sieht Einzelgespräche mit Rumen Radev, Staatspräsident der Republik Bulgarien, Zweta Karajantscheva, Parlamentspräsidentin und Bojko Borissov, Ministerpräsident, vor. Das Kollegium der Kommissionsmitglieder wird sich zudem mit dem Präsidium der Volksversammlung der Republik Bulgarien treffen.

In Verbindung stehende Dokumente

Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, können Sie die Website besser nutzen.

Zustimmen Ablehnen Mehr